Durschnitt oder Sonderling?

Foto: © S. Hermann & F. Richter / pixabay

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

Erbrachte Leistungen und Anpassungsfähigkeit. Das sind die Kriterien, an denen der Wert eines Menschen gemessen wird. Dabei orientiert sich die Maßeinheit jedoch am Durchschnitt. Wer abweicht von der Norm, gilt als Sonderling. Mach nicht zu viel und nicht zu wenig. Vor allem aber, mache es nicht anders. Denn als Sonderling wird man ignoriert, belächelt oder angefeindet.

Merkwürdig jedoch ist, dass die meisten erfolgreichen Menschen irgendwann mal als Sonderling, eben zuerst ignoriert, belächelt oder angefeindet wurden. Und jetzt respektiert man sie. Durchschnittliche Menschen respektiert unsere Gesellschaft immer noch nicht, obwohl sie jeden Tag nichts anderes tut, als dafür zu sorgen, dass sie durchschnittlich bleiben.

Du siehst, wenn du erfolgreich sein willst, musst du es schon selbst machen. Du musst auch riskieren, als Sonderling zu gelten. Und DEINE Maßeinheit? Wenn du niemals ignoriert, belächelt oder angefeindet wurdest, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass du immer noch Durchschnitt bist. Ist das gut? Ist das schlecht? Wann ist eigentlich für dich ein Mensch wertvoll?

Foto: pixabay /  S. Hermann & F. Richter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.